SUP

SUP ist die Abkürzung von Stand-Up-Paddling, sprich “stehend paddeln”. Das Stehpaddeln geht ursprünglich auf polynesische Fischer zurück. In den 1950ern nutzen Surflehrer auf Hawaii das Stehpaddeln, um durch das Paddel schneller vom Ufer zu den wellenbrechenden Riffen und zurück zu gelangen. Einige Jahre später wurde Stand-Up-Paddling dann als eigene Sportart entdeckt. Im Gegensatz zum Windsurfen oder Wellenreiten hat SUP nämlich den großen Vorteil, dass es weder Wind noch Wellen braucht und trotzdem mindestens so viel Spaß macht.